Sie sind hier: Startseite > News > Die wichtigsten Neuerungen für die Creative Cloud.

Adobe Max 2018

Die wichtigsten Neuerungen für die Creative Cloud.

Auf der diesjährigen Adobe Max Conference in Los Angeles hat das Unternehmen eine neue All-in-One-Applikation für den Videoschnitt vorgestellt. Des Weiteren wurden gleich mehrere wichtige Updates inklusive neuer Funktionen für die Creative Cloud-Apps bekanntgegeben. Wir fassen Ihnen die Highlights der Neuerungen hier übersichtlich zusammen.

Seit der Einführung der Creative Cloud ist das Handling der einzelnen Adobe Programme wie Photoshop, Illustrator oder Dreamweaver noch einfacher geworden. Jeder User kann sich aus dem Gesamt-Pool die Anwendungen auf den Rechner laden, die er im Arbeitsalltag benötigt und mit ihnen on- wie offline arbeiten. Upgrades oder neue Softwareversionen werden auf Wunsch automatisch auf dem Rechner installiert.

Die Creative Cloud umfasst fortan eine neue Applikation namens Premiere Rush CC, mit der Videos unterwegs erstellt und bearbeitet werden können. Hinzu kommen wichtige Updates aller vorhandenen CC-Applikationen wie Photoshop CC, InDesign CC oder After Effects CC für Desktop und Mobilgeräte. Das gab das Unternehmen im Rahmen der Adobe Max Conference 2018 bekannt. Im Folgenden erfahren Sie, was die jeweiligen Updates beinhalten.

Die wichtigsten Neuerungen der Adobe Creative Cloud im Überblick:

  • Neu – Premiere Rush CC: Mit dem neuen All-in-one-Tool können Online-Videos auf dem Desktop oder auf Mobilgeräten mit eigenem Branding erstellt und das Ergebnis direkt in soziale Netzwerke exportieren werden.
  • Photoshop CC: Die überarbeiteten Funktionen „Inhaltsbasierte Füllung“, das verbesserte Verformungswerkzeug, das Rückgängigmachen mehrerer Arbeitsschritte und der Echtzeit-Vorschau von Mischmodi laden zum Experimentieren ein.
  • Illustrator CC: Optimierter Workflow dank Freihandverläufen, globaler Bearbeitung und visuellem Durchsuchen von Schriften.
  • InDesign CC: Die inhaltssensitive Anpassung, das visuelle Durchsuchen von Schriften und die Layout-Anpassung machen InDesign CC noch komfortabler.
  • After Effects CC: Sinnvolle Erweiterungen der Tools für Marionettengitter, native Tiefenpass-Parameter für 3D-Ebenen sowie das einfachere und schnellere Arbeiten mit Expressions.

Sie haben Fragen rund um das Thema Adobe Creative Cloud? Dann kontaktieren Sie uns! 
Wir sind für Sie da und beraten Sie gern. 

Kontakt

Tel:
05244 40 590 40
E-Mail:
info@merlin.de

News

22. Mai 2019
Apple hat brandneue Varianten der MacBook Pro mit Touch Bar Modellreihe vorgestellt, in denen erstmals Intel Core-Prozessoren der 8. und 9. Generation mit bis zu acht Kernen ihre Arbeit verrichten. Das sorgt für einen enormen Leistungsschub, über den sich insbesondere Anwender mit höchsten Ansprüchen freuen. ... mehr lesen
16. Mai 2019
Die Digitalisierung sorgt dafür, dass die Grenzen zwischen Freizeit und Arbeit immer stärker verschwimmen. Viele Unternehmen haben darauf reagiert: Sie bieten ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, ortsunabhängig oder zu Hause zu arbeiten. Im Zuge der DSGVO darf der Aspekt der Datensicherheit dabei jedoch keinesfalls vernachlässigt werden. ... mehr lesen
18. April 2019
Der Newsletter ist im Online-Marketing der Klassiker schlechthin und immer noch wirkungsvoll. Nach der Einführung der DSGVO sind allerdings neue Spielregeln zu beachten. ... mehr lesen